cablemodem.ch - das Schweizer Cable Forum Foren-Übersicht werde ein Fan cablemodem.ch - das Schweizer Cable Forum
Forum zu upc cablecom Internet und digital HDTV
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

IPv6 bei UPC möglich :)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    cablemodem.ch - das Schweizer Cable Forum Foren-Übersicht -> Technik, Hard- und Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pato



Anmeldedatum: 24.03.2004
Beiträge: 227
Wohnort: Wetzikon

BeitragVerfasst am: 29.06.2011, 20:44    Titel: IPv6 bei UPC möglich :) Antworten mit Zitat

Hi Zusammen

UPC bietet neuerdings IPv6 den Kunden an!
Mein Setup ist eine 100Mbit/s Leitung mit dem Thomson Wlan Router/Modem und einem Windows 7 Client.
Im Thomson muss unter Gateway - Switch Mode auf IPv6 + IPv4 schalten und danach ein Neustart des Gerätes.
Hier das Resultat:
ping 2a02:2e0:3fe:100::7 (gehört www.heise.de)

Pinging 2a02:2e0:3fe:100::7 with 32 bytes of data:
Reply from 2a02:2e0:3fe:100::7: time=784ms
Reply from 2a02:2e0:3fe:100::7: time=708ms
Reply from 2a02:2e0:3fe:100::7: time=849ms
Reply from 2a02:2e0:3fe:100::7: time=562ms

Ping statistics for 2a02:2e0:3fe:100::7:
Packets: Sent = 4, Received = 4, Lost = 0 (0% loss),
Approximate round trip times in milli-seconds:
Minimum = 562ms, Maximum = 849ms, Average = 725ms

Bitte nicht auf die Pingzeiten achten, die ist gerade ein wenig hoch da mein Wlan voll ausgelastet ist Wink

Gruss
pato
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
floh



Anmeldedatum: 20.06.2007
Beiträge: 380

BeitragVerfasst am: 30.06.2011, 08:18    Titel: Antworten mit Zitat

und wie sieht das mit dem Durchsatz aus? Man munkelt, dass viele Geräte zwar IPv6 können aber die Implementation oft noch ziemlich ineffizient ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pato



Anmeldedatum: 24.03.2004
Beiträge: 227
Wohnort: Wetzikon

BeitragVerfasst am: 30.06.2011, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Ahnung... wüsstest du gerade wie ich das testen könnte?

So ganz scheint aber noch nicht alles zu klappen, browsen scheint nicht zu funktionieren und Pingverlust habe ich auch.

pato
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PatPowerMan



Anmeldedatum: 01.06.2001
Beiträge: 4323

BeitragVerfasst am: 04.07.2011, 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

Und ganz banal gefragt: Was bringt mir das?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dab



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 57
Wohnort: 3052 Zollikofen

BeitragVerfasst am: 04.07.2011, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Was mich viel mehr interessieren würde wäre deine, bzw. die IPv6 Adresse des Routers ... ?
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pato



Anmeldedatum: 24.03.2004
Beiträge: 227
Wohnort: Wetzikon

BeitragVerfasst am: 05.07.2011, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Die Adresse des Routers kann im Webinterface angeschaut werden.
Was mir das bringt? Nun ja, im Moment noch nicht sehr viel, aber schon bald werden vor allem im Asiatischen + Australischen (ASIAPAC) Raum nur noch IPv6 Adressen vergeben. Somit wird es wohl schon bald erste Webseiten / Dienste geben, die ausschliesslich über IPv6 erreichbar sein werden.
Natürlich für uns noch kein grosses Problem, diese Länder sind ja schliesslich auch weit weg....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PatPowerMan



Anmeldedatum: 01.06.2001
Beiträge: 4323

BeitragVerfasst am: 06.07.2011, 01:11    Titel: Antworten mit Zitat

Aha. Du meinst, die öffentlichen IP-Adressen gehen nun definitiv aus? Von IPv6 spricht man ja schon länger und jedesmal heisst es unter anderem zur Einführung: "jetzt ist es dann aus mit IP-Adressen".
Bin gespannt, wann das tatsächlich eintreten wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dab



Anmeldedatum: 21.09.2008
Beiträge: 57
Wohnort: 3052 Zollikofen

BeitragVerfasst am: 06.07.2011, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

pato hat Folgendes geschrieben:
Die Adresse des Routers kann im Webinterface angeschaut werden.

Danke Very Happy Leider habve ich keinen solchen Router daher würde es mich interessieren ob es wirklich eine richtige v6 Adresse ist oder ob einfach der Router und Deine Windows Kiste über den ISATAP Adapter "schönes" 64Tunneling machen. Kannst Du die IP posten ohne die letzten paar Bits ...
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pato



Anmeldedatum: 24.03.2004
Beiträge: 227
Wohnort: Wetzikon

BeitragVerfasst am: 06.07.2011, 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ne sah nach einer richtigen IP aus Smile Trace ging auch über IPv6 UPC Hops Smile
Jedoch scheint seither der Router nach etwa 24h zu crashen. Habe ihn deshalb heute für Tests auf IPv4-only gestellt.

[Edit]
Hab noch kurz den IPv6 Test gemacht.
Der Router hat nun die IP:
fe80::226:24ff:fec7:xxxx/64
Ein Traceroute geht zur Zeit jedoch über das Tunnelinterface, jedoch war es mit IPv6 aktiv extrem instabil, ein Crash etwa alle 30 Sekunden :/

[edit2]
Gerade realisiert das die fe80:: Adresse eine lokal zugewiesene ist und nicht von der Cablecom kommt Sad
Bin aber nicht sicher ob es beim Threaderstellen auch schon so aussah... War der Meinung damals hatte es korrekt geklappt (beim Trace).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sevensenses



Anmeldedatum: 07.07.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 07.07.2011, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich ist UPC IPv6 tauglich eigentlich eine komische Frage.
Erst vor kurzen wurde ein großer Test gemacht um dieses Thema endlich unter dem Tisch fallen zu lassen.
Alle Kunden der UPC egal Schweiz,Österreich,NL usw, sind an das AORTA Netz der UPC angeschlossen somit ist das sicher bewerkstelligt keine Sorge.
Und sollte das Probleme machen lässt sich das CMTS sicher mit einen Update auf den neuesten Stand bringen.
Vorallem wenn du direkt angeschlossen bist via Netzwerk CAT 5E oder CAT 6
ist das sicher kein Problem (100Mbit/s via Gigabit Netzwerkkarte oder Router)
Ich selber setze einen Wireless Router CISCO WRVS4400N zuhause ein der lässt sich sogar extra entweder auf IPv4 oder beide IPv6 stellen
und der wird seit 2008 vertrieben.
Lg Grüße aus Wien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pato



Anmeldedatum: 24.03.2004
Beiträge: 227
Wohnort: Wetzikon

BeitragVerfasst am: 08.07.2011, 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sevensenses
Vielleicht habe ich mich zu wenig klar ausgedrückt. Auf was ich raus wollte ist das UPC den Entkunden eine IPv6 Adresse zuteilt, was einem kleinen Wunder gleichkommen würde.
Zur Zeit sieht es jedoch nicht danach aus, respektive mein UPC Thomson Modem/Router crasht einfach immer wieder und ich kann es nicht wirklich testen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rene



Anmeldedatum: 26.05.2001
Beiträge: 2659
Wohnort: ZH-OE

BeitragVerfasst am: 10.07.2011, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

PatPowerMan hat Folgendes geschrieben:
Aha. Du meinst, die öffentlichen IP-Adressen gehen nun definitiv aus? Von IPv6 spricht man ja schon länger und jedesmal heisst es unter anderem zur Einführung: "jetzt ist es dann aus mit IP-Adressen".
Bin gespannt, wann das tatsächlich eintreten wird.


Es kommt immer darauf an was man genau unter "ausgehen" versteht. Die IPv4 Adressblöcke werden von der IANA verwaltet und den 5 Regionalen Netzzentren (RIR's) zugeteilt. Die RIR's wiederum verteilen sie in ihrer Region (kann man als "Kontinent" anschauen) an die ServiceProvider wenn diese neue Adressblöcke benötigen. RIR Abdeckung sieht man hier: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Regional_Internet_Registries_world_map.svg&filetimestamp=20101017145920

Die 5 letzten /8 Netzblöcke wurden diesen Februar an die RIRs vom IANA übergeben. Das IANA hat keine mehr.

APNIC, das RIR für den Asia-Pazifischen Raum hat gemeldet, dass sie am 15. April ihre letzten Blöcke ausgeteilt haben und nun keine mehr haben. Im Asia-Pazifik Raum ist also bereits kein neuer IPv4 Block mehr verfügbar. Natürlich haben die dort ansässigen ServiceProvider noch reserven, aber sind diese Weg, sind dort keine mehr beziehbar.

Gemäss verbrauchstatistiken wird höchstwahrscheinlich das RIPE NCC das nächste RIR sein, dem die Blöcke ausgehen. Das RIPE ist für "uns", den Europäischen + Russischen Raum zuständig. Es wird erwartet dass dies irgendwann zwischen Sommer und Ende Jahr eintreten wird. Danach gibt es auch bei uns für die SP's keine neuen Adressblöcke mehr.

Wichtig in der ganzen Sache ist eines zu wissen: IPv6 und IPv4 sind zueinander inkompatibel. Mit reinem v6 kann man keine v4 Server ansteuern. Daher fährt man auch den sogenannten "Dual-Stack", was nichts weiter bedeutet, dass man v4 und v6 parallel benutzt. Obwohl IPv6 also das Adressproblem löst, braucht man aber trotzdem weiterhin eine v4 Adresse für den noch nicht migrierten Teil, und das voraussichtlich noch mindestens eine Dekade. Das bedeutet dass jegliche Firmen/Entitäten die nur noch reine v6 Adressen erhalten werden, vom "alten" v4 Internet schlichtweg abgeschnitten sein werden.

Die Zeit für die Migration ist daher nun wirklich da. Es muss nun langsam etwas getan werden. (Viele zögern es heraus weil "das Internet ja funktioniert"). Für normale Internetkunden wird irgendwan der eigene Internet Provider alles erledigt haben und es freischalten. Serverbetreiber und allgemein alle Service Provider hingegen müssen halt Resourcen in die Hand nehmen und etwas dafür tun.
_________________
Folgende Angabe ist falsch und nur als lustiges Beispiel gedacht. Leitung ist 1gbps symmetrisch mit voller zur Verfügung stehender Bandbreite:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PatPowerMan



Anmeldedatum: 01.06.2001
Beiträge: 4323

BeitragVerfasst am: 12.07.2011, 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für Deine Erklärungen, Rene!
Rene hat Folgendes geschrieben:
...Die Zeit für die Migration ist daher nun wirklich da. Es muss nun langsam etwas getan werden. (Viele zögern es heraus weil "das Internet ja funktioniert"). Für normale Internetkunden wird irgendwan der eigene Internet Provider alles erledigt haben und es freischalten. Serverbetreiber und allgemein alle Service Provider hingegen müssen halt Resourcen in die Hand nehmen und etwas dafür tun.
Was genau hält den Deiner Meinung nach die erwähnten Serverbetreiber und Provider davon ab, "etwas dafür zu tun"? Ist das teuer? Ist das zeitaufwändig? Wo klemmt es denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pato



Anmeldedatum: 24.03.2004
Beiträge: 227
Wohnort: Wetzikon

BeitragVerfasst am: 12.07.2011, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

Es sind mehrere Gründe die ich sehe.
Zum einen kostet es Zeit und somit Geld. Das ist etwas das kein Provider von sich aus bereit ist abzugeben, ohne das er etwas dafür zurück bekommt.
Zum anderen ist die Routerhardware bei weitem noch nicht ready. Netgear, Linksys, Zyxel... bei fast allen gibt es noch keine IPv6 kompatibilität. Weiter gehts mit schlechten Implementationen, wie bei Apple, bei denen oftmals kein "Fallback to IPv4" passiert, falls das IPv6 Gerät nicht anwortet, etc.
Somit halten sich alle noch ein wenig zurück, bis vielleicht irgendwann der Druck der Kunden steigt. Das schaue ich aber auch als unwahrscheinlich an, da etwa 99% der Kunden keine Ahnung davon haben.

Gruss
pato
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gidos



Anmeldedatum: 12.08.2003
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 21.11.2011, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem es am anfang ohne Probleme geklappt hat mit IPV6 kann ich nun zwar einen IPV6 IP anpingen, habe zwar sehr viele Packetloss. Aber DNS Auflösung auf AAAA Records gehen nicht mehr.
Wie ist dies bei Euch?
Auf der Cablecom Hompeage ist erscihtlich, dass sie im 2012 IPV6 anbieten werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    cablemodem.ch - das Schweizer Cable Forum Foren-Übersicht -> Technik, Hard- und Software Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

unterstütze cablemodem.ch mit einem Klick auf diese Banner. Danke!
allonlineshops.ch
© Copyright 1999 - 2014 by http://www.cablemodem.ch