Jungel der Datenübertragungsraten

Keine Themenvorgabe für Beiträge zu Cable, welche sich in keine der Kategorien einordnen lassen
Antworten
singel
Beiträge: 11
Registriert: 30.03.2011, 10:57

Jungel der Datenübertragungsraten

Beitrag von singel » 19.02.2016, 15:09

Halo
Ich blicke nicht mehr durch mit den Geschwindigkeiten und den Einheiten vom Internet und Netzwerken.

Cablecom hat mir durch die Hintertür den Internet 250-Anschluss verpasst. Laut meinem Konto auf der Homepage entspricht das 250'000 Mbits/S
Was ist das für eine Einheit Mbits? .. und dies dann noch pro Sekunde.
Alle Router, die ich bis jetzt gefunden haben, besitzen einen Ethernet-WAN-Port von 1000 MBit/s (Gigabit-Ethernet) oder ist ein Ethernet-WAN-Port schneller? Wenn nicht, dann ist doch 250'000 Mbits/S um 250-fache überdimensioniert. Dazu kommt noch, dass der meist vorhandene Firewall-Durchsatz von 100 Mbps (nochmals eine andere Einheit?) beträgt.

Ich blick nicht durch.

chokito
Beiträge: 560
Registriert: 14.07.2006, 16:05
Kontaktdaten:

Re: Jungel der Datenübertragungsraten

Beitrag von chokito » 19.02.2016, 18:22

In meinem My UPC Konto steht:
Geschwindigkeit: Down 250,000 Mbits/s, Up 25,000 Mbits/s
und nicht
Geschwindigkeit: Down 250'000 Mbits/s, Up 25'000 Mbits/s
Komma und Hochkomma beachten!
Und Mbits/s entspricht Mbps, nur anders geschrieben.
Bild "Dumme Fragen sind viel schwerer zu beantworten als kluge." [Sostschenko]

PatPowerMan
Beiträge: 4699
Registriert: 01.06.2001, 10:20

Re: Jungel der Datenübertragungsraten

Beitrag von PatPowerMan » 20.02.2016, 09:25

Wenn Du es genau wissen willst:
Die Datenübertragungsrate wird gemessen durch das Zählen von Dateneinheiten pro Zeiteinheit (Durchsatz von Daten). Die kleinste Dateneinheit ist das Bit, weshalb die Übertragungsrate häufig als Bitrate in der Einheit Bit pro Sekunde (bit/s, kurz b/s auf englisch bps) angegeben wird.
Quelle mit vielen Beispielen: https://de.wikipedia.org/wiki/Daten%C3% ... agungsrate

MAD
Beiträge: 4221
Registriert: 21.04.2004, 07:01
Wohnort: Rheintal (SG)

Beitrag von MAD » 20.02.2016, 10:56

ist schon recht gaga wie das so unterschiedlich angegeben wird.
so sollte es sein: 250/25 MBit/s = Mio. Bit pro Sek.
und ned MBits/s od. 250,000 od. 250'000 usw...

und bei der angabe von Bit sind es übrigens 1000'er und ned 1024'er wie bei KByte, MByte etc.
t.b.g.w.n.m.h.g.b. - G.R. & L.N.- R.I.P.

singel
Beiträge: 11
Registriert: 30.03.2011, 10:57

Re: Jungel der Datenübertragungsraten

Beitrag von singel » 20.02.2016, 13:09

@ alle
Danke für eure Aufklärung.

Eine Frage noch: Bei meinem Zywall USG20 stehet: Durchsatz 100 Mbps, dann ist dies zu langsam um die 250 Mbit/s des Wan-Anschlusses auszunutzen. Oder mache ich da wieder ein Durcheinander?

Was die Zahlenangebe bei Cablecom betrifft. Einmal mehr: Mehr Schein als Sein.
Neben bei: In vielen Ländern wird "," für " ' " verwendet.

BloodMagic
Beiträge: 94
Registriert: 21.03.2007, 10:09

Re: Jungel der Datenübertragungsraten

Beitrag von BloodMagic » 20.02.2016, 17:22

singel hat geschrieben:@ alle
Danke für eure Aufklärung.

Eine Frage noch: Bei meinem Zywall USG20 stehet: Durchsatz 100 Mbps, dann ist dies zu langsam um die 250 Mbit/s des Wan-Anschlusses auszunutzen. Oder mache ich da wieder ein Durcheinander?

Was die Zahlenangebe bei Cablecom betrifft. Einmal mehr: Mehr Schein als Sein.
Neben bei: In vielen Ländern wird "," für " ' " verwendet.
Also Laut Datenblatt kann deine Firewall 175 Mbps mit SPI und ja das wäre zu wenig für das 250 MBps Abo.

Edit: An einem anderen Ort steht 100Mbps - na ja egal - ist ja beides weniger als 250 Mbps - kannst ja mal einen speedtest machen - dann siehst du's
Bild

MAD
Beiträge: 4221
Registriert: 21.04.2004, 07:01
Wohnort: Rheintal (SG)

Re: Jungel der Datenübertragungsraten

Beitrag von MAD » 20.02.2016, 20:21

wieder so ne blöde schreibweise.

Mbps soll wohl MBit/s sein und

MBps dann also MByte/s, oda wat...

oda sollama no mit mibi anfangen ?! echt jez...
der ganze mist trägt doch nur zu noch mehr verwirrung bei.
t.b.g.w.n.m.h.g.b. - G.R. & L.N.- R.I.P.

BloodMagic
Beiträge: 94
Registriert: 21.03.2007, 10:09

Re: Jungel der Datenübertragungsraten

Beitrag von BloodMagic » 22.02.2016, 09:30

gesunder Menschenverstand. 175 MByte/s entspricht 1400 MBit/s und ist somit mit einem 1 Gbit/s Interface nicht realistisch
Bild

chokito
Beiträge: 560
Registriert: 14.07.2006, 16:05
Kontaktdaten:

Re: Jungel der Datenübertragungsraten

Beitrag von chokito » 26.02.2016, 19:19

Zum Abschluss noch dies:
Eine 500 GB Festplatte hat gemäss Hersteller 500'000'000'000 Bytes und nicht 536'870'912'000 Bytes.
Denn 500 x 1000^3 (dezimal) ist nicht gleich 500 x 1024^3 (binär) wie oben zu sehen ist.
Demnach entspricht eine 500 GB Festplatte nur ca. 466 GiB gerundet.

https://en.wikipedia.org/wiki/Binary_pr ... rs_of_1000
https://en.wikipedia.org/wiki/Binary_prefix#Disk_drives
https://en.wikipedia.org/wiki/Binary_pr ... C_prefixes
Bild "Dumme Fragen sind viel schwerer zu beantworten als kluge." [Sostschenko]

MAD
Beiträge: 4221
Registriert: 21.04.2004, 07:01
Wohnort: Rheintal (SG)

Re: Jungel der Datenübertragungsraten

Beitrag von MAD » 28.02.2016, 11:18

und auf ner 5 TB platte lassen sich auch nur 4,5 TB daten speichern...
(muss wohl an der steuer liegen) :mrgreen:
und die urheber-abgaben werden natürlich für 5 TB berechnet, ned für 4,5...
t.b.g.w.n.m.h.g.b. - G.R. & L.N.- R.I.P.

Antworten