Billag zieht keine TV- und Radiogebühren mehr ein

Rund um den analogen und digitalen Fernseh- und Radio- Empfang via Kabelfernsehen. Neu mit cablecom Horizon!
Antworten
PatPowerMan
Beiträge: 4699
Registriert: 01.06.2001, 10:20

Billag zieht keine TV- und Radiogebühren mehr ein

Beitrag von PatPowerMan » 10.03.2017, 11:06

Aber leider wird die Mediensteuer names "Radio- und TV-Gebühren" nicht ersatzlos gestrichen, sondern der Auftrag wird einfach einer unbekannten Firma namens Serafe AG übertragen.
...Das Mandat des Bundes beginnt am 1. Juli 2017 und endet am 31. Dezember 2025. Das neue Abgabesystem wird voraussichtlich aber erst am 1. Januar 2019 in Kraft treten. Bis dahin nimmt die Billag weiterhin das Inkasso der heutigen Empfangsgebühren wahr...
Quelle: http://www.20min.ch/schweiz/news/story/ ... n-14640946

Ein Schelm wer denkt, dass dies bewusst vom UVEK gegen die "NoBilag"-Initiative so entschieden wurde.

doom
Beiträge: 1096
Registriert: 25.05.2006, 20:16

Re: Billag zieht keine TV- und Radiogebühren mehr ein

Beitrag von doom » 11.03.2017, 11:18

Billag, bzw. Swisscom kann ja Rekurs einlegen.. sie haben da ja schon langjährige Erfahrung..
Bild

PatPowerMan
Beiträge: 4699
Registriert: 01.06.2001, 10:20

Re: Billag zieht keine TV- und Radiogebühren mehr ein

Beitrag von PatPowerMan » 11.03.2017, 11:54

Das mit dem Rekurs wird schwierig, wenn die neue Firma den gleichen Auftrag für 17,5 Millionen pro Jahr statt 54 Millionen erledigt. Die eigens gegründete neue Firma Serafe AG beschäftigt neu 57 Mitarbeiter im Vergleich zu 250 bei der Billag. :shock:

Artikel mit Details inkl. vermutetem Schadenersatz, wenn NoBillag-Initiative angenommen wird:
http://www.handelszeitung.ch/unternehme ... in-1359346

pato
Beiträge: 323
Registriert: 24.03.2004, 17:58
Wohnort: Wetzikon

Re: Billag zieht keine TV- und Radiogebühren mehr ein

Beitrag von pato » 13.03.2017, 09:41

Vergiss nicht, die Serafe AG benötigt keine Inkasso Mitarbeiter mehr (oder viel weniger) und muss auch keine Hausüberprüfungen mehr durchführen, da ab 2018 sowieso alle Haushalte bezahlen müssen.

PatPowerMan
Beiträge: 4699
Registriert: 01.06.2001, 10:20

Re: Billag zieht keine TV- und Radiogebühren mehr ein

Beitrag von PatPowerMan » 13.03.2017, 11:19

@pato: Da hast Du Recht.
Trotzdem ist der Zeitpunkt schon sehr auffällig. Wie kann man einen Auftrag an eine Firma vergeben, die zuerst die entsprechenden Leute (und Infrastruktur?) aufbauen muss, wenn noch nicht mal sicher ist, ob diese Dienstleistung zukünftig überhaupt noch gebraucht wird?

Es ist auch wiedermal typisch Bund, dass man nicht fähig ist einen Vertrag OHNE Schadenersatz-Möglichkeit aufzusetzen. Ganz besonders in dieser Situation.

Antworten