Cablecom lanciert Wi-Free in St. Gallen

Diskussionen zu Netzbetreibern und Providern.
PatPowerMan
Beiträge: 4699
Registriert: 01.06.2001, 10:20

Beitrag von PatPowerMan » 16.01.2014, 17:26

Das braucht keinen "besseren WLAN-Router". Schon ein uralter Linksys WRT54GL kann das mit der richtigen alternativen Router-Software (wie z.B. Tomato von Shibby). Aber das wäre dann ein anderes Thema.

Müssen den meine Freunde und Verwandte die mich zu Hause besuchen alle UPC cablecom-Kunden sein, damit sie sich einloggen können? 8)

BloodMagic
Beiträge: 94
Registriert: 21.03.2007, 10:09

Beitrag von BloodMagic » 16.01.2014, 17:45

Nun ja - 5 Mbit Zusammen für alle ist definitiv nicht viel das stimmt. Ich dachte, dass es da an sich keine Limite gibt sondern nur ein QOS auf dem Modem welches den Traffic von deiner SSID bevorzugt. Wenn es nur 5 Mbit sind dann merkt man das wohl kaum.

Ich kann mich nur noch gut an eine Kollegin erinnern die mich vor etwa 2 Jahren anruft. Auf ihrem Bluewin ADSL können sie praktisch nicht mehr surfen. Als ich dann bei ihr war hab ich gesehen was los war. Gegenüber war ein Hotel welches für den Internetzugang 20 Franken pro Tag wollte. Ihre WLAN war nicht verschlüsselt und als ich auf dem Router mal geschaut habe wie viele eingeloggt sind dachte ich, ich seh nicht richtig. Die DHCP Range mit einer Lease Time von 4h hatte ernsthaft über 40 IP Adressen vergeben und als ich auf dem Router war sah ich ca. 20 eingeloggte MAC Adressen.

Wenn sie es auf 5 User und 5 MBit beschränken wird das wohl schon in Ordnung gehen.
Bild

PatPowerMan
Beiträge: 4699
Registriert: 01.06.2001, 10:20

Beitrag von PatPowerMan » 16.01.2014, 18:38

Ein interessantes Detail von der offiziellen UPC Wi-Free Seite:
Grund warum Wi-Free nicht funktioniert:
- Sie versuchen, sich Zuhause mit Wi-Free zu verbinden

"Lösung"
Die Herstellung einer Verbindung zum Wi-Free Netzwerk Ihres eigenen Modems wird unterbunden, da das private drahtlose Netzwerk über die volle Leistung verfügt. Verbinden Sie sich mit Ihrem privaten drahtlosen Netzwerk.
Sonst hätten wohl ein paar Schlaumeier noch mit zusätzlichen 5MBit/s ihre Downloads gezogen. :lol: 8)


@BloodMagic: Diese 5MBit/s werden zusätzlich von UPC zur Verfügung gestellt. Der Speed Deines bestehenden Abos wird also nicht beeinträchtigt.

Fry
Beiträge: 278
Registriert: 29.07.2006, 15:41

Beitrag von Fry » 17.01.2014, 08:33

PatPowerMan hat geschrieben:Ein interessantes Detail von der offiziellen UPC Wi-Free Seite:
Grund warum Wi-Free nicht funktioniert:
- Sie versuchen, sich Zuhause mit Wi-Free zu verbinden

"Lösung"
Die Herstellung einer Verbindung zum Wi-Free Netzwerk Ihres eigenen Modems wird unterbunden, da das private drahtlose Netzwerk über die volle Leistung verfügt. Verbinden Sie sich mit Ihrem privaten drahtlosen Netzwerk.
Sonst hätten wohl ein paar Schlaumeier noch mit zusätzlichen 5MBit/s ihre Downloads gezogen. :lol: 8)
Eher ein paar Dummmeier sich beklagt, dass die 150 MBit/s-Leitung lahm sei, weil sie sich aus Versehen aufs Wi-Free verbunden haben... Die zusätzlichen 5 MBit/s dürften cablecom kaum weh tun.

insideDaft
Beiträge: 2703
Registriert: 16.01.2002, 13:09

Beitrag von insideDaft » 17.01.2014, 19:09

Naja bevor ich mich da Anmelde um meinem Besuch ein WiFi Spot zu bieten - richte ich ein Gast-wlan Netz bei meinem Router ein. So ist der Speed auch nicht auf 5mbit limitiert.

Ich seh in dem nur reine PR.

Denn "outa space" (ausserhalb des Gebäudes) hat das Wlan meist ne Reichweite die nur lächerlich ist. Bei mir sind es von der Fassade aus, gerade mal 5m - ok, wohne im zweiten Stock :P
grüsse insideDaft

PatPowerMan
Beiträge: 4699
Registriert: 01.06.2001, 10:20

Beitrag von PatPowerMan » 17.01.2014, 19:26

@InsideDaft: So mache ich das seit längerem. Aber das setzt natürlich gleich mehrere Dinge voraus:
a) Du hast die nötige Hard- und Software
und noch viel dringender
b) Du hast das nötige Know How ein zweites getrenntes VLAN mit eigener SSID, Passwort etc einzurichten.

Der Nachteil bei dieser Variante ist aber, dass sämtliche Gäste über Deine IP surfen. Was auch immer die runtersaugen, DU bist definitiv dafür verantwortlich.
Bei Wi Free ist man das ausdrücklich nicht, weil die Gäste unter ihrem eigenen Namen und eigener IP surfen. Das ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil dieses separaten UPC-Wi Free-WLAN's.

insideDaft
Beiträge: 2703
Registriert: 16.01.2002, 13:09

Beitrag von insideDaft » 17.01.2014, 21:22

Bzgl. der IP und der Haftung mache ich mir bei meinen Freunden und Family weniger sorgen - da bin ich der technik nerd.

Die nutzen wlan für what's up, youtube, updates.

Wenn ich nicht sicher wäre, würde ich kein Guest erlauben.
grüsse insideDaft

telecomuser
Beiträge: 1
Registriert: 19.02.2014, 08:22

Erfahrungen?

Beitrag von telecomuser » 19.02.2014, 08:25

Gibt es jemanden, der Wi-Free in St. Gallen schon ausprobieren konnte?

coffee
Beiträge: 1
Registriert: 31.08.2009, 08:24

neues modem mit wifree

Beitrag von coffee » 08.03.2014, 11:51

Ich habe jetzt so ein modem in Baselbiet. Es hat ein konfigurierbares wireless und eines ohne name. gleich stark. Achtung! nur das eigene wireless kann man mit der wireless schalter abstellen! das cablecom lauft weiter. Ich habe nicht gegen das prinzip von wiFree, aber wenn ich mein wireless abstelle, sollte das "hidden" cablcom wireless auch abstellen.

maximus
Beiträge: 16
Registriert: 17.06.2009, 17:21

Beitrag von maximus » 26.03.2014, 10:28

Kann mir vielleicht jemand aus St. Gallen folgende Frage beantworten: Gibt es dieses Wi-Free auch bei Anschluessen welche nur das kostenlose Internet von Cablecom (2 MBit) abonniert haben?

PatPowerMan
Beiträge: 4699
Registriert: 01.06.2001, 10:20

Beitrag von PatPowerMan » 26.03.2014, 10:36

Bin zwar nicht aus St. Gallen, aber in der FAQ steht:
Wi-Free steht grundsätzlich allen Internetkunden von upc cablecom kostenlos zur Verfügung. Ausgeschlossen sind „Free Internet“ Kunden.
Quelle: https://support.upc-cablecom.ch/app/ans ... /a_id/7929

Irgendwie logisch, dass man in der Gratis-Variante kein zusätzliches "Gäste-WLAN" erhält, worüber man dann auch noch zusätzlich kostenlos surfen kann. :wink:

maximus
Beiträge: 16
Registriert: 17.06.2009, 17:21

Beitrag von maximus » 26.03.2014, 10:38

Yep, sowas wäre ja auch zu erwarten gewesen. Beantwortet aber meine Frage nicht. Und die wäre, ob die Anschlüsse dieser Free Internet Kunden über Wi-Free den anderen, normal bezahlenden Kunden von Cablecom zur Verfügung stehen.

maximus
Beiträge: 16
Registriert: 17.06.2009, 17:21

Beitrag von maximus » 05.09.2014, 14:57

maximus hat geschrieben:Yep, sowas wäre ja auch zu erwarten gewesen. Beantwortet aber meine Frage nicht. Und die wäre, ob die Anschlüsse dieser Free Internet Kunden über Wi-Free den anderen, normal bezahlenden Kunden von Cablecom zur Verfügung stehen.
Kann das niemand beantworten? Gewiss hat jemand in SG gratis Internet und hat andere mit einem CC Login das schon testen lassen.

PatPowerMan
Beiträge: 4699
Registriert: 01.06.2001, 10:20

Beitrag von PatPowerMan » 05.09.2014, 15:02

Ein Anruf bei der UPC-Hotline könnte das vielleicht klären?
Kontakt: http://www.upc-cablecom.ch/de/support/kontakt/

Eulach
Beiträge: 18
Registriert: 21.12.2003, 13:02

Beitrag von Eulach » 07.09.2014, 10:14

Ist es eigentlich schon jemandem gelungen, sich überhaupt für Wi-Free anzumelden bzw. ein Passwort zu aktivieren? Ich versuche es seit Wochen, erhalte aber nur eine Fehlermeldung: "Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut." Wenn man dann noch aufs "i" fährt, wird einem gesagt, dass man kein Passwort erstellen kann, wenn man irgendwann in seinem Leben mal die EMail-Adresse für den UPC-Login geändert hat.
Und so schön: Wir arbeiten an einer Lösung.......
Und dies wie gesagt seit Wochen!

Antworten